• Aktuelles

          • DIGITALE Schule 2021
            • DIGITALE Schule 2021

            • Bereits zum zweiten Mal wird das Hegau-Gymnasium als DIGITALE SCHULE geehrt. Wir freuen uns sehr, dass unsere digitale Infrastruktur und unser digitales Konzept in einer Online-Veranstaltung im November 2021 ausgezeichnet werden. Die "Digitalen Schulen" stehen unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär.

          • MINT-freundliche Schule 2021
            • MINT-freundliche Schule 2021

            • Wir freuen uns sehr, dass unsere Schule auch im Jahr 2021 als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wird. Die Ehrung findet in diesem Jahr im November online statt. Die "MINT-freundlichen Schulen" stehen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK.

          • Neues Schuljahr 2021/2022
            • Neues Schuljahr 2021/2022

            • Am Hegau-Gymnasium beginnt der Unterricht für die Klassen 6 - 12 am Montag, 13.09.2021 um 8.45 Uhr und endet um 12.15 Uhr. Die Einschulung der Fünftklässler findet am 14.09.2021 um 15 Uhr in der Aula des Hegau-Gymnasiums statt.

              Über aktuelle Entwicklungen und die sich daraus für den Schulstart am 13.09.2021 ergebenden aktuellen Bedingungen informieren wir Sie gerne Anfang September.

          • Abitur 2021: Super Jahrgang!
            • Abitur 2021: Super Jahrgang!

            • Wir haben am Freitagabend unsere Abiturientinnen und Abiturienten im Rahmen einer wunderschönen Feier verabschiedet. Auf das Ergebnis des diesjährigen Abiturjahrgangs sind wir sehr stolz, die Leistungen, die wir im Folgenden aufzählen, sind wirklich einzigartig:

               

              • 66 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur bestanden.
              • Der Gesamtschnitt des Abiturs liegt bei 2,0!
              • 8 Schülerinnen und Schüler des Hegau-Gymnasiums haben gleichzeitig mit dem deutschen Abitur auch das französische Baccalauréat erworben und dabei ebenfalls hervorragende Durchschnitte erreicht: Drei Viertel, also 6 von 8, haben die Bewertung très bien erhalten, die der Note 1,0 entspricht!
              • 30 Abiturientinnen und Abiturienten haben eine „1“ vor dem Komma,
              • 20 haben einen Durchschnitt von 1,5 oder besser,
              • Michael Gotzmann, Ayana Heckel und Mirijam Lohwasser haben den Traumdurchschnitt 1,0 erreicht.
              • Michael Gotzmann ist sicherlich der beste Abiturient in Singen, im Landkreis Konstanz, einer der besten Abiturienten in Baden-Württemberg, einer der besten Abiturienten in Deutschland: Er hat insgesamt 899 von 900 möglichen Punkten erreicht!

               

              Gerne haben wir insgesamt 69 Preise für besondere fachliche Leistungen, aber auch großes Engagement im musischen, sportlichen und sozialen Bereich verliehen.

              Darüber hinaus hat der Elternbeirat Hannah Geyer, Selin Kabak, Nandini Peisl und Viviane Spannbauer für ihr Engagement als Schulsanitäter ausgezeichnet.

              Der Förderverein „Freunde des Hegau-Gymnasiums e. V.“ hat in diesem Jahr den Preis für herausragendes soziales Engagement an Cora Mattes verliehen.

               

              Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten, den Familien und den Lehrkräften zu diesem gemeinsam erreichten Ziel, dem Abitur 2021!

          • Kunstprojekt mit dem Kunstmuseum Liechtenstein
            • Kunstprojekt mit dem Kunstmuseum Liechtenstein

            • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 haben mit ihrer Kunstlehrerin Birgit Burgan vier Wochen in den Fächern Kunst und Psychologie an Projekten gearbeitet.

              Ausgangspunkt war die Ausstellung Louise Guerra (2013-2017). Kleider, Plattformen, Bügel im Kunstmuseum Liechtenstein.

              Aufgrund der Pandemie konnten die Klassen leider nicht reisen. Daher fand der Austausch per Video statt.

              In Gruppen beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem Themenfeld und Begriffen wie Kollektivismus, Individualismus und Feminismus. Sie lernten künstlerische Positionen kennen, wie die von Louise Bourgeois, Anna Oppermann und Joseph Beuys. Die Produktionsgemeinschaften gestalteten Filme, ein Bild und Skulpturen. Dabei erlebten sie Möglichkeiten und Herausforderungen kollektiven Arbeitens. Zu fünft ein Bild zu malen, einen Film aufzunehmen oder eine Spinne zu bauen, erforderte Koordination und Kooperation. Auch eine individuelle Arbeit, der Hut aus Wachs, entstand. Ein Team fragte nach, welche Kunst im eigenen Schulhaus ausgestellt und gesammelt wird.

              Die Ergebnisse präsentieren wir hier:

          • Preisverleihung an Jungforscher*innen
            • Preisverleihung an Jungforscher*innen

            • Im Jahr 2021 war das Hegau-Gymnasium erneut erfolgreich bei Jugend forscht. Allerdings konnten in diesem Jahr weder der Wettbewerb noch die dazugehörige Preisverleihung in Präsenz stattfinden.

              Drei Teams nahmen am Regionalwettbewerb Donau-Hegau teil, der von den Paten, derKarl Storz KG und der Stadt Tuttlingen, organisiert wurde. Sehr zur Freude von Schulleiterin Kerstin Schuldt und Betreuer Dr. Martin Stübig wurden alle Projekte mit Preisen ausgezeichnet. Die Preise wurden an die Schulen verschickt, wo zumindest eine kleine pandemiekonforme und dennoch würdige Preisverleihung möglich war.

              V.l.n.r.: Sarah Lichtenstein und Judith Lutz (J11) errangen im Fachgebiet Biologie mit ihren Feldstudien über Wildbienen im Hegau einen ersten Platz und treten aktuell auf dem Landeswettbewerb an. Neben 46 Wildbienenarten entdeckten sie neue Nahrungs- und Pollenpflanzen und konnten konkrete Tipps ableiten, den Wildbienen einen besseren Lebensraum zu bieten. Betreuer Dr. Martin Stübig im Hintergrund freut sich mit ihnen und den anderen Teilnehmern. Sebastian Macha und Niklas Schwabauer gewannen für die Umsetzung ihres Tablettensortierers mit App-Steuerung im Fachgebiet Arbeitsweilt einen Sonderpreis in Form eines Kosmos-Experimentierkastens. Ein ebensolcher Preis wurde Daris Merusic für seine Untersuchungen des Mpemba-Effekts im Fachgebiet Physik verliehen: Gefriert heißes Wasser schneller als kaltes Wasser? Ja, tatsächlich – unter bestimmten Bedingungen ist dies möglich. Stolz auf die Leistungen der Schüler ist Schulleiterin Kerstin Schuldt, da das Hegau-Gymnasium aufgrund der regen Teilnahme erneut einen mit 250 € dotierten Schulpreis erhielt, der wieder in die Schülerforschung zurückfließt. Sie hob das Engagement der Schüler auch in diesen schwierigen Zeiten hervor.

          • Erfolg beim Vorlesewettbewerb
            • Erfolg beim Vorlesewettbewerb

            • Unser Schulsieger im Vorlesewettbewerb, Nils Anderson-Kikel (6a), hat am Teilkreis-Entscheid für den westlichen Landkreis Konstanz teilngenommen. Sein hervorragender Beitrag hat die Jury überzeugt! Nils hat gewonnen und wird nun beim Bezirksentscheid antreten. Wir gratulieren sehr herzlich und drücken die Daumen für die nächste Runde!

          • Erfolg bei "Jugend forscht"
            • Erfolg bei "Jugend forscht"

            • Wieder war das Hegau-Gymnasium beim "Jugend forscht"-Regionalwettbewerb Donau-Hegau sehr erfolgreich und erhält einen Schulpreis! Trotz der schwierigen Bedingungen während der Schulschließung haben unsere Schüler*innen ihre Forschungsprojekte verfolgt. Dieses tolle Engagement wurde auch in diesem Jahr belohnt:

              Judith Lutz und Sarah Lichtenstein haben im Fachbereich Biologie mit ihrem Projekt "Wildbienen zwischen Reiat und Hegau" den 1. Platz belegt und nehmen nun am Landeswettbewerb Baden-Württemberg teil. 

              Niklas Schwabauer und Sebastian Macha erhalten für ihren "Tablettenzuordner mit RFID-Chips und App-Steuerun" einen Sonderpreis!

              Im Fachbereich Physik hat Daris Merusic mit einer "coolen" Frage teilgenommen: "Mpemba-Effekt - gefriert heißes Wasser früher als kaltes Wasser?"

              Wir sind sehr stolz auf unsere erfolgreichen Jungforscher und gratulieren sehr herzlich zu diesen herausragenden Forschungsideen. Ein besonders großes Dankeschön geht an den Jufo-Betreuer Dr. Martin Stübig!

               

          • JERUSALEMA-CHALLENGE
            • JERUSALEMA-CHALLENGE

            • Sportunterricht auf Distanz geht nicht? Doch! Unsere Schüler*innen haben zu Hause während der Sportstunden die Tanzschritte eingeübt und die Jerusalema-Challenge angenommen. Da im Moment nur Abschlussklassen in die Schule kommen dürfen, hat ein Teil unserer Abiturient*innen am Schmotz'ge Dunschtig (11.02.2021) in Vertretung der Narren die Schulleitung abgesetzt und ist durchs ganze Haus getanzt!

              ​​​​​​​

          • FAHRRADSTATION FÜRS HEGAU
            • FAHRRADSTATION FÜRS HEGAU

            • Wieder ist es unseren eifrigen Radfahrern gelungen, beim Stadtradeln in Singen den ersten Platz in der Schulwertung und den zweiten Platz in der Gesamtwertung zu erreichen.

              Wir gratulieren den sportlichen Teilnehmern zu diesem Erfolg und bedanken uns für 6.631 Kilometer im Fahrradsattel!

              Die Stadt Singen hat erkannt, dass wir auf dem besten Weg zu einer fahrradfreundlichen Schule sind und belohnt daher diesen tollen Einsatz von Schüler*innen, Eltern und Lehr*innen mit einer eigenen Fahrradstation für das Hegau-Gymnasium. Sie wird – sobald die Witterung es zulässt – auf dem Schulhof installiert.

          • DEUTSCHES SPORTABZEICHEN 2020
            • DEUTSCHES SPORTABZEICHEN 2020

            • Trotz der Schulschließung und des Wechselunterrichts im letzten Schuljahr ist es unseren Sportlehrer*innen gelungen, unsere Schüler*innen zu sportlicher Betätigung zu motivieren. Wir haben nie auf den Sportunterricht verzichtet und auch virtuell versucht, Bewegung ins Home-Office zu bringen. Und daher freuen wir uns sehr über diesen Erfolg:

              Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch dieses Mal wieder am Sportabzeichen-Schulwettbewerb teilgenommen. Leider konnte coronabedingt im vergangenen Jahr keine Verleihungsveranstaltung stattfinden, weshalb sich die Bekanntgabe der Gewinner sehr verzögert hat.
              Unsere sportlichen Schüler*innen haben bei diesem Wettbewerb von insgesamt 83 teilnehmenden Schulen den 3. Platz erreicht und ein Preisgeld von 150 Euro gewonnen.

              Eine wirklich tolle Leistung!

              Ein Drittel unserer Schülerinnen und Schüler hat sich bei dem Wettbewerb beteiligt und erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.

              Allen beteiligten Sportlehrern vielen herzlichen Dank für diese tolle Aktion!

          • UNTERRICHT NACH DEN WEIHNACHTSFERIEN
            • UNTERRICHT NACH DEN WEIHNACHTSFERIEN

            • Am Sonntag gehen die Weihnachtsferien zu Ende. Das Kultusministerium hat die Schulen am Mittwoch darüber informiert, wie der Unterricht nach den Weihnachtsferien weitergeht. Sie finden die Schreiben des KM auf der Webseite www.km-bw.de.

              Am Hegau-Gymnasium haben alle Eltern und alle Lehrkräfte per E-Mail ausführliche Informationen erhalten. Sollte diese Nachricht nicht angekommen sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf unter sekretariat@hegau-gymnasium.de. 

          • WEIHNACHTSGRUß AUS DEM HEGAU
            • WEIHNACHTSGRUß AUS DEM HEGAU

            • 350 liebevoll gebastelte Weihnachtskarten konnte StRef' Ludmilla Hartmann an vier Senioren-Wohnheime in Singen übergeben! 

              Auch wenn Kontaktbeschränkungen die Bewohner*innen von Seniorenheimen vor einer Ansteckung mit dem Coranavirus schützen, sind sie doch belastend und trüben die eigentlich bunte und fröhliche Adventszeit. Da kann ein selbst gebastelter Kartengruß sicherlich eine große Freude bereiten, dachte sich Frau Hartmann und baute mit Unterstützung der Ganztagsbetreuer*innen in der Lernwerkstatt des Hegau-Gymnasiums eine Bastelstation für Weihnachtskarten auf. Die Idee kam prima an bei Lehrkräften und Schüler*innen. Und so wurde in Freistunden, Vertretungsstunden und während der Ganztagsbetreuung mit großem Engagement gefaltet, geklebt und beschriftet. 

              Zwar ist in diesem Jahr vieles "digitaler" geworden, auch Weihnachtsgrüße werden zunehmend - nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen - per E-Mail versandt. Doch wir hoffen, dass die freundliche Geste des Selbstgebastelten und die "echten" Weihnachtskarten den Singener Senioren kurz vor Weihnachten Freude bereitet haben!

          • PROJEKT "DIE ZUKUNFT SÄEN" ERHÄLT 500 EURO
            • PROJEKT "DIE ZUKUNFT SÄEN" ERHÄLT 500 EURO

            • Unsere Nachhaltigkeits-AG „Fairnatiker – Anonyme Ökologiker“ hatte sich mit dem Projekt „Die Zukunft säen“ beim Sparda Impuls Wettbewerb beworben. Dank der tollen Unterstützung und vieler Stimmen aus unserer Schulgemeinschaft erreichte das Projekt den 111. Platz! Damit erhält unsere AG 500 Euro Preisgeld und kann nun „die Zukunft säen!“

              Wir danken unseren „Fairnatikern – Anonymen Ökologikern“ für ihr unermüdliches Engagement rund um das Thema „Nachhaltigkeit“: Ihr setzt Euch für fairen Handel ein und habt uns im letzten Jahr zur „Fair-Trade-Schule“ gemacht, Ihr engagiert Euch für den Tierschutz und habt mit dem Projekt „Zweinutzungshuhn“ im Juli 2020 einen herausragenden 3. Platz beim Landestierschutzwettbewerb erreicht und nun geht es weiter mit dem neuen Projekt, bei dem wir Euch viel Erfolg wünschen.

              Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an Herrn Mühlhoff und Frau Weber, die die AG leiten.

              Unsere Schüler*innen prägen mit ihren Ideen und Vorstellungen für die Zukunft auch das Engagement der gesamten Schule. So sind wir nach Beschlüssen der Gesamtlehrerkonferenz und der Schulkonferenz im Oktober 2020 dem Schulnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ beigetreten, um uns mit anderen engagierten Schulen auszutauschen und voneinander zu lernen.

          • VORLESEWETTBEWERB - SCHULENTSCHEID
            • VORLESEWETTBEWERB - SCHULENTSCHEID

            • Wer beim Vorlesewettbewerb Klassensieger*in wird, kann nicht nur einen Text flüssig und sicher vortragen, sondern fängt die Stimmung eines Textes ein und nimmt die Zuhörer mit in eine andere Welt. Unsere fünf Vorlese-Spezialisten aus den Klassen 6a bis 6e traten am 2. Dezember 2020 zum Schulentscheid in unserer Mediothek gegeneinander an. Nils Anderson-Kikel (6a), Sara Bräuninger (6b), Marie Thürmer (6c), Lara Wambach (6d) und Regjina Frroku (6e) gaben eindrucksvoll eine Kostprobe ihrer Kunst des Vorlesens und versuchten mit sinngemäßer Betonung, deutlicher Aussprache und dem Wechseln des Lesetempos und der Lautstärke unsere fachkundige Jury in ihren Bann zu schlagen. Nils Anderson-Kikel konnte den Wettbewerb am Hegau-Gymnasium für sich entscheiden. Wir sind stolz auf die Leistungen aller Teilnehmer*innen, gratulieren Nils auf dem „Lesethron“ sehr herzlich zum Gewinn des Schulentscheids und drücken die Daumen für die nächste Runde!

          • BEITRITT ZUM BNE-SCHULNETZWERK
            • BEITRITT ZUM BNE-SCHULNETZWERK

            • BNE steht für "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und ist eine Leitperspektive des Bildungsplans 2016. Am Hegau-Gymnasium engagieren sich Schüler*innen im Rahmen einer Nachhaltigkeits AG als "Fairnatiker - Anonyme Ökologiker" für das Thema „Nachhaltigkeit“: Ihre Projekte sind dabei vielfältig: Sie setzen sich für fairen Handel ein und haben unsr zur „Fair-Trade-Schule“ gemacht, sie engagieren sich für den Tierschutz und haben mit dem Projekt „Zweinutzungshuhn“ im Juli 2020 einen herausragenden 3. Platz beim Landestierschutzwettbewerb erreicht und nun geht es weiter mit dem neuen Projekt "Die Zukunft säen!", für das wir  viel Erfolg wünschen.

              Unsere Schüler*innen prägen mit ihren Ideen und Vorstellungen für die Zukunft auch das Engagement der gesamten Schule. So sind wir nach Beschlüssen der Gesamtlehrerkonferenz und der Schulkonferenz im Oktober 2020 dem Schulnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ beigetreten, um uns mit anderen engagierten Schulen auszutauschen und voneinander zu lernen.